„Behandlung geht nicht ohne Engagement. Engagement geht nicht ohne Management.“

TEB Symposium

24. März 2022, Psychiatrische Klinik Lüneburg

Home     TEB Symposium
Jetzt anmelden!

„Behandlung geht nicht ohne Engagement. Engagement geht nicht ohne Management.“

Der Wandel der psychiatrischen Versorgungslandschaft in Richtung patientenorientierte und qualitativ hochwertige Versorgung formt eine stetige Herausforderung für alle Beteiligten. Wie wird gute Versorgung von den unterschiedlichen Personengruppen definiert und wohin wird dementsprechend gestrebt? Managementebenen setzen Rahmenbedingungen fest, in welchen Veränderungsprozesse angestoßen werden können. Das Engagement der Beschäftigten steht dabei als Mittler zwischen dem Managementhandeln und den Interessen der Nutzenden und Angehörigen. In diesem Dreiklang findet sich das Forschungsprojekt TEB* (*Therapeutisches Engagement und Behandlungsqualität) wieder: Wie wirken die drei Ebenen Management, Personal und Behandlungsqualität für Nutzer:innen und Angehörige zusammen? Ein Zitat aus den geführten Interviews bringt es auf den Punkt: „Von daher besteht dadurch ein ganz enger […] sich wechselseitig bedingender Zusammenhang zwischen Behandlungsqualität, therapeutischen Engagement, Managementfunktion“.

Am 24. März trifft in Lüneburg Forschung auf Dialog, indem zuerst die Forschungsergebnisse vorgestellt und anschließend ausgewählte Themen in trialogischen Workshops diskutiert werden. Sie haben die Gelegenheit sich mit allen Beteiligten (Manager:innen, Beschäftigten, Nutzer*innen und Angehörigen) an einen Tisch zu setzen und über die Behandlungsqualität von Morgen auszutauschen. Was wollen Sie und wie kommen die unterschiedlichen Wünsche und Vorstellung zusammen?

Melden Sie sich jetzt an!

Veranstaltungsleitung

Veronika Knebusch

Veranstaltungsleitung

Kira Detjen